SV-Siedenbollentin
SV Siedenbollentin  
  Home
  1. Mannschaft
  2. Mannschaft
  Jugend
  Schiedsrichter
  Dauerkarten
  Fanshop
  Förderverein
  Stadion
  Fotos
  Ewige Tabelle
  Archiv
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 08-09 SVS
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 09-10 SVS I
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 10-11 SVS I
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 11-12 SVS I
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 13-14 SVS I
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 13-14 SVS II
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 14-15 SVS I
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 14-15 SVS II
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 15-16 SVS I
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 15-16 SVS II
  => Sonstiges 14-15
  => Sonstiges 15-16
  Kontakt
  Impressum
  Besucher
Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 15-16 SVS II

Tabelle Kreisklasse Nord Saison 2015/2016

 

Mannschaften

Sp

G

U

V

Torver.

Diff.

Pkt.

1.

Borussia Barlin

16

14

0

2

61 : 23

+38

42

2.

BSV Mölln

16

11

0

5

32 : 24

+8

33

3.

Demminer SV Vorwärts

16

10

0

6

50 : 37

+13

30

4.

SV Siedenbollentin II

16

8

4

4

37 : 31

+6

28

5.

SV 17hundert Grapzow

16

7

2

7

40:32

+8

23

6.

Köllner SV

16

5

2

9

33:45

-12

17

7.

SV Traktor Pentz II

16

5

0

11

29:45

-16

15

8.

SG G/W Pribbenow

16

4

1

11

19:39

-20

13

9.

TuS Neukalen II

16

3

1

12

26:51

-25

10


Ergebnisse Kreisklasse Nord Saison 2015/2016

Spt.

Datum

Anstoß

Gegner

Ergebnis

Testspiel

12.07.2015

15:30

SV Siedenbollentin I (A)

0:9 (0:3)

1.Runde Pokal

08.08.2015

14:00

TSV Friedland 1814 II (H)

1:3 (0:1)

1.

15.08.2015

14:00

TUS Neukalen II (H)

4:2 (2:1)

2.

22.08.2015

14:00

SV 17Hundert Grapzow (A)

3:3 (1:0)

3.

30.08.2015

14:00

SG G/W Pribbenow (A)

2:2 (0:2)

2.Runde Pokal

05./06.09.2015

14:00

ausgeschieden 

-

4.

12.09.2015

14:00

BSV Mölln (H)

3:2 (2:1)

5.

20.09.2015

13:00

SV Traktor Pentz II (A)

2:3 (2:2)

6.

-

-

Spielfrei

-

7.

04.10.2015

14:00

Demminer SV Vorwärts (A)

2:3 (1:0)

Achtelfinale Pokal

10./11.10.2015

14:00

ausgeschieden 

-

8.

18.10.2015

14:00

Köllner SV (H)

3:3 (3:2)

9.

24.10.2015

12:00

Borussia Barlin (A)

4:1 (3:1)

Viertelfinale Pokal

21.11.2015

14:00

 ausgeschieden

-

Winterpause

Testspiel

06.03.2016

14:00

SV Traktor Alt-Tellin

2:3

10.

13.03.2016

13:00

TUS Neukalen II (A)

3:0 (1:0)

11.

19.03.2016

13:00

SV 17Hundert Grapzow (H)

1:1 (0:1)

12.

03.04.2016

14:00

SG G/W Pribbenow (H)

1:0 (0:0)

13.

10.04.2016

14:00

BSV Mölln (A)

2:1 (2:0)

14.

16.04.2016

14:00

SV Traktor Pentz II (H)

3:1 (1:0)

15.

-

-

Spielfrei

-

16.

30.04.2016

14:00

Demminer SV Vorwärts (H)

4:2 (3:2)

Halbfinale Pokal

05.05.2016

10:00

 ausgeschieden

-

17.

08.05.2016

14:00

Köllner SV (A)

2:0 (1:0)

18.

22.05.2016

10:00

Borussia Barlin (H)

5:0 (2:0)

Finale Pokal

18.06.2016

14:00

ausgeschieden 

-

Sommerpause
























































Spielberichte Kreisklasse Nord Saison 2015/2016


+++ Bolle II feiert den nächsten Heimsieg +++

SV Siedenbollentin II vs Demminer SV Vorwärts 4:2 (3:2)

Torfolge: 
0:1 Dochow 
0:2 Seidel 
1:2 Borchert 
2:2 Wascher 
3:2 Borchert 
4:2 Wascher

Aufstellung: 
Nobis - Böhm, Gonschorek, Krenz (Achterberg), Knappe - Wascher, Pade (Berner), Rosenau, Gersemann - Müller, Borchert (Görß)

Am heutigen Spieltag war der Demminer SV Vorwärts zu Gast. Nachdem Bolle die letzten beiden Spieltage siegreich beendete, sollte gegen Demmin der nächste Sieg her.
Bolle verschlief die Anfangsviertelstunde und die Demminer begannen sehr schwungvoll. 
Nach einem Handspiel von Krenz im Strafraum, pfiff der Schiedsrichter auf Handelfmeter. Dochow übernahm die Verantwortung und schoss den Ball zentral ins Tor.
Nach einer schlecht getretenen Ecke, konterten die Demminer. Seidel wurde mit einem langen Ball geschickt, lief den beiden Abwehrspielern Knappe und Gonschorek davon und ließ Nobis keine Chance und baute die Führung aus. Nach dem frühen Schock, brauchte Bolle einige Minuten um wieder in das Spiel zurück zu kommen. 
Doch Bolle gab nicht auf und wurde vom heimischen Publikum lauthals unterstützt und nach vorne gepeitscht. 
Pade schickte den schnellen Wascher mit einem schönen Steilpass, der konnte sich über Außen stark durchsetzen und brachte eine gezielte Flanke in dem Strafraum. Die Bolle-Stürmer Müller und Borchert kreuzten ihr Laufwege im Strafraum, das zu Irritationen bei den Demminer Abwehrspielern führte und somit landete die Flanke von Wascher beim freistehenden Borchert, der mühelos den Ball unters Gehäuse brachte. Nach dem Anschlusstreffer, waren die zahlreichen Bolle-Fans nicht mehr zu halten, vor allem Anheizer V. Bartl war verantwortlich für die tolle Stimmung auf der Tribüne. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld von Krenz, spielte dieser auf Wascher, der aus spitzen Winkel den Ball in das Tor beförderte. Wieder war es Krenz der viel Übersicht besaß und Borchert stark in Szene setzte. Borchert ließ noch einen Abwehrspieler stehen und brachte Bolle die 3:2 Führung. Somit ging Bolle mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.
Nach Wiederanpfiff wollte Bolle aber nicht nachlassen und spielte weiter nach vorne, der eingewechselte Berner brachte nochmal ordentlich Schwung in die Partie. Nach mehreren Doppelpässen von Berner und Müller im Mittelfeld, war es Müller der den freilaufenden Wascher anspielte und dieser mühelos auf 4:2 erhöhte. Wesentlich verärgert reagierten die Demminer mit aggressiven Offensivfußball, doch die starke Bolle-Abwehr konnte jegliche Angriffsversuche klären. Somit blieb es beim 4:2 gegen den direkten Konkurrenten um Platz 3. Ein großes Dankeschön, gebührt den Bolle-Fans, die die Mannschaft während des gesamten Spiels anfeuerten und für eine tolle Stimmung sorgten.


+++ Bolle II feiert einen knappen Heimsieg +++

SV Siedenbollentin II vs SG Grün Weiß Pribbenow 1:0 (0:0)

Torfolge:
1:0 Rosenau

Aufstellung: 
Nobis - Böhm, Gonschorek, Krenz, Manthey - Wascher (Oldenburg), Rosenau, Gersemann, Görß (Borchert) - Müller (Laarz), St.Hohmann

Zu Gast war die SG Grün Weiß Pribbenow, die derzeit den letzten Platz belegt. Nachdem Bolle überzeugend gegen die Pentzer Reserve siegen konnte, wollten sie nahtlos an die Vorwochenleistung anknüpfen. 
Die Gäste aus Pribbenow bestimmten die Anfangsminuten der 1. Halbzeit. Sie waren Bolle immer ein Schritt voraus, gingen aggressiver in die Zweikämpfe und zeigten, dass sie unbedingt gewinnen wollten. Dabei konnten sie sich keine wirkliche Großchance erarbeiten und es kamen nur vereinzelt Fernschüsse auf das Tor. Bolle kam hingegen nicht richtig in Fahrt und war überwiegend mit der Abwehrarbeit beschäftigt. Doch eine Großchance erarbeitete sich Bolle. Freistehend vor dem Tor, hatte Müller das 1:0 auf dem Fuß aber vergab die Führung am stark haltenden Torwart. Somit gingen beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.
In der 2. Halbzeit versuchte Bolle besser in das Spiel zu kommen, statt die Stürmer mit langen Bällen zu bedienen, wurden jetzt mehr überlegte Pässe in die Tiefe gespielt. Wirkliche Angriffsversuche blieben aus, da entweder die Pribbenower Abwehr stark klären konnte oder die Bolle Offensive zu harmlos agierte. Nun kam es zur einer kniffligen Situation. Nach einem Zweikampf, im Bolle Strafraum, zwischen Böhm und D.Müller pfiff der Schiedsrichter auf Foulelfmeter. Wie im Hinspiel übernahm Drews die Verantwortung, der dort schon zwei Foulelfmeter verwandeln konnte. 
Drews lief an, doch Nobis antizipierte die Ecke und hielt den Elfmeter. Nachdem Krenz sich gegen einige Pribbenower duchsetzen konnte, spielte er zu Rosenau und der ließ noch einen Abwehrspieler stehen und brachte Bolle die 1:0 Führung. Die Pribbenower ließen sich nicht hängen und spielten jetzt voll auf Angriff, doch die Abwehr stand sicher und die Angriffe verpufften.


+++Bolle II punktet wieder dreifach+++

SV Siedenbollentin II vs SV Traktor Pentz II 3-1 (1:0)

Torfolge:
1:0 Eigentor Bauermeister
2:0 Müler
3:0 Wascher 
3:1 Bülow

Aufstellung: Nobis - Böhm, Gonschorek, Krenz, Manthey - Wascher, Rosenau, Borchert (Achterberg), Pade - Riewald, Müller (Laarz)

Mit ordentlich Wut im Bauch aus den letzten Spielen, in denen man nicht mehr so überzeugen konnte, wie noch zur Hinrunde, wollte Bolle die 3 Punkte Zuhause behalten. 
Rosenau erkämpfte sich im Zentrum den Ball und spielte steil auf Riewald, nach dem Klärungsversuch vom Pentzer Abwehrspieler Bauermeister, bugsierte er das Leder in das eigene Tor. Durch das frühe Führungstor bekam Bolle das nötige Selbstbewusstsein und erspielte sich eine Großchance nach der anderen, doch man nutzte diese nicht und Bolle ging mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.
Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild wie in der 1. Halbzeit. Bolle machte weiterhin Druck und beherrschte den Gegner nach allen Belieben. Nach einer Ecke von Pade kam Müller frei zum Kopfball und baute die Führung aus.
Pentz war dem Druck kaum gewachsen und eine Chance nach der anderen wurde erspielt. Müller setzte sich außen stark durch und spielte den Ball flach im Strafraum, wo Wascher nur noch den Fuß hinhalten musste und die Führung weiter ausbaute. 
Durch einen schönen Freistoß vom Pentzer Kapitän Bülow gelang Pentz noch das Tor. 
Bolle ließ sich nicht beirren und spielte munter weiter nach vorne, jedoch konnte man aus den guten Chancen keinen weiteren Profit schlagen.


+++Derbytime+++

SV Siedenbollentin II vs 17 hundert Grapzow 1:1 (0:1)

Torfolge:
0:1 M.Müller 
1:1 Riewald

Aufstellung: Böhm - Manthey, Gonschorek, Krenz, Schmöhl - Wascher, Rosenau, Borchert (Krasemann), St. Hohmann - R.Müller (Gersemann), Riewald

Im ersten Heimspiel der Rückrunde kam es gleich zum Derby gegen Grapzow. Doch vor dem Spielbeginn gab es eine Gedenkminute für den verstorbenen Karl-Heinz Greier.
Das Spiel begann auf beiden Seiten ziemlich schleppend, es wurden viele lange Bälle gespielt die meistens keinen Abnehmer fanden. Durch einen Ballverlust durch Borchert im Mittelfeld, flankte Richter im Strafraum und M.Müller stieg am höchsten und brachte die Gäste mit einem schönen Kopfball in Führung. Nach dem Führungstreffer der Gäste übernahmen sie mehr und mehr das Spiel in der ersten Halbzeit, ohne sich jedoch eine Großchance zu erarbeiten. Bolle kam kaum ins Spiel, man hatte jedoch ein deutliches Chancenplus, doch man konnte die Chancen nicht nutzen und somit ging es mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause. 
Zur 2 Halbzeit kam Krasemann für Borchert, durch den Wechsel, war das Zentrum stabiler und wesentlich agiler nach vorn. Allgemein gab es eine deutliche Leistungssteigerung aller Bollespieler. So kamen die Grapzower kaum aus ihrer Hälfte raus und setzten paar mal zum Konter an, die doch schnell verpufften, da die Bolleabwehr wesentlich aggressiver in die Zweikämpfe gingen und stark klären konnten. 
Nach einer schönen Flanke von Rosenau aus dem Halbfeld, stand Riewald im Strafraum goldrichtig und ließ den starken Grapzower Torwart keine Chance und glich aus. Bolle machte immer mehr Druck und schnürte die Grapzower förmlich in deren Hälfte ein, doch man konnte sich keine größeren Chancen mehr erspielen und somit blieb es beim 1:1 Unentschieden.

Es war ein schönes Derby, wo jedoch mehr als nur ein Punkt drin gewesen wäre.


Borussia Barlin vs SV Siedenbollentin II 4:1 (3:1)

Torfolge: 
0:1 Müller 
1:1 Krüger 
1:2 Krüger 
1:3 Krüger 
1:4 ?

Aufstellung: 
Nobis - Böhm, Gonschorek, Krenz, Schmöhl - Richter, Gersemann, Rosenau, Manthey - Borchert, Müller

Ersatzgeschwächt fuhr die Reserve des SV Siedenbollentin zum schweren Auswärtsspiel nach Dargun. In den ersten Minuten war die Mannschaft nicht wach und hatte viel Defensivarbeit zu leisten. Vor allem hatte der Defensivverbund mit dem Barliner Stürmer Krüger zu tun. Doch nach einer schönen Freistoßflanke von Rosenau, köpfte Müller die überraschende 0:1 Führung für Bolle. 
Immer wieder kamen die Barliner gefährlich zum Torabschluss. Nachdem Krüger 2 Mann stehen ließ , schoss er den Ausgleich mit einem gezielten Schuss in das rechte untere Eck. Kurz darauf war es wieder Krüger, der 2 Mann und Torwart ausdribbelte und den Ball mit aller Ruhe ins Tor schob.
Nach einem Freistoß, kreuzten sich die Laufwege eines Barliners und Richter im Strafraum und beide kamen zum Fall. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter für Barlin. Der Barliner Krüger übernahm die Verantwortung und ließ Torwart Nobis keine Chance und netzte den Ball präzise ins untere rechte Eck ein. Mit einem 3:1 Rückstand ging der SV Siedenbollentin II in die Halbzeitpause. 
In der 2 Halbzeit versuchte Bolle mehr nach vorne. Doch die Barliner standen in ihrer Abwehr zu sicher und somit kamen wir in der gesamten 2 Halbzeit nur zu einer einzigen Torchance. Die Barliner kamen überwiegend durch Konter zu Torabschlüsse. Nach einem zurück gelegten Ball, stand ein Barliner völlig frei und schoss den Ball ins Tor. Danach schalteten die Barliner paar Gänge runter und das Spiel plätscherte vor sich hin. Somit blieb es beim 4:1 und der Schiedsrichter pfiff das Spiel zu Ende.

Nichtsdestotrotz haben wir eine starke Hinrunde gespielt und freuen uns schon auf die im März anfangende Rückrunde.


+++ Bolle II weiterhin auf der Siegerstraße+++

Demminer SV Vorwärts vs. SV Siedenbollentin II 2:3 (1:0)

Torfolge:
1:0 Berndt 
1:1 Riewald 
2:1 Wallow 
2:2 Borchert 
2:3 Koch

Aufstellung: 
Nobis- Böhm, Gonschorek, Koch, Schmöhl- Hohmann, Gersemann, Krenz, Manthey (Görß) - Riewald Achterberg) , Müller (Borchert)


Heute ging es für die Reserve des SV Siedenbollentin nach Sanzkow gegen die Demminer Vorwärts. Nach zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen, wollte Bolle die nächsten 3 Punkte aus Sanzkow mitnehmen. 
Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam Bolle zur ersten Chance. Nach einer Flanke von Manthey, stand Gersemann komplett frei, konnte jedoch nicht genügend Druck gegen den Ball ausüben, somit blieb die Chance zur Führung liegen. 
Kurz danach spielten die Demminer einen schönen Konter aus. Nach einer Flanke konnte sich Berndt gegen Schmöhl in der Luft durchsetzen und erzielte die 1:0 Führung für die Demminer. Die gesamte erste Halbzeit war sehr Körperbetont und es gab wenig gute spielerische Momente. Somit ging Bolle mit einem 1:0 Rückstand in die Halbzeitpause.
Nach einigen Umstellungen der Mannschaft, ging Bolle motiviert in die 2 Halbzeit. Koch setze sich gut gegen zwei Demminer im Mittelfeld durch und spielte einen schönen Steilpass in die Schnittstelle der Abwehr zu Riewald. Der dann freistehend vor dem Tor war und den Ausgleich für seine Elf besorgte. Dabei war es nicht nur der Ausgleich zum 1:1, sondern auch das 100 Pflichtspieltor von unserer Nummer 11 Riewald. 
Ziemlich energisch reagierten jetzt die Demminer und kamen wieder öfter in der Nähe des Strafraums. Nach einem Foulspiel von Krenz an seinem Gegenspieler, kam es zur einer gefährlichen Freistoßsituation für die Demminer. Der Kapitän Wallow lief an und netzte das Leder unhaltbar in den Winkel. Bolle ließ sich aber nicht hängen und bewies wieder einmal eine tolle Moral. Der eingewechselte Borchert behauptete den Ball und hebelte durch mehreren Doppelpässen mit Riewald die gesamte Abwehr der Demminer aus und erzielte den erneuerten Ausgleich für Bolle. Es war zu gleich sein Premierentor für den SV Siedenbollentin.
Doch Bolle machte weiter Druck. Ein gut getretener Freistoß von Gersemann wurde vom Demminer Torwart erstmal entschärft, er konnte den Ball jedoch nicht sichern und Koch schaltete am schnellsten und schob den Ball zur 2:3 Führung ins Tor ein. 
Bis dahin waren noch 10 Minuten zu spielen und die Demminer hatten ordentlich Wut im Bauch und sie warfen nochmal alles nach vorne. Durch ein Handspiel von Görß im eigenen Strafraum, kam der fällige Pfiff des Schiedsrichters und er entschied auf Elfmeter für die Demminer. Der Demminer Breul lief an und haute den Ball über den Kasten und somit blieb es bis zum Schlusspfiff zur 2:3 Führung für Siedenbollentin.
Mit dem Sieg konnte sich Siedenbollentin den 2 Platz wieder zurück erobern und konnten zugleich gegen einen direkten Kontrahenten um die vordersten Plätze in der Tabelle durchsetzen.


+++Bolle II siegt beim Spitzenreiter+++

SV Traktor Pentz II vs. SV Siedenbollentin II 2:3 (2:2)

Torfolge:
0:1 Müller
0:2 Müller
1:2 Kummerow 
2:2 Bülow 
2:3 Riewald

Aufstellung: 
Nobis - Böhm, Gonschorek, Hohmann, Schmöhl - Wascher, Gersemann, Krenz (Manthey), Richter (Görß) - Riewald, Müller (Borchert)

Am 5 Spieltag der Kreisklasse Nord kam es zum Spitzenspiel zwischen dem Spitzenreiter, SV Traktor Pentz II gegen den Tabellenzweiten SV Siedenbollentin II. Die Pentzer machten von Anfang an Druck, ohne sich eine wirkliche Torchance zu erarbeiten. Ein Eckball von Richter fand Krenz als Abnehmer, dieser legte per Kopf auf Müller und der vollendete mit einem wunderschönen Fallrückzieher zur Führung. 
Der Bolle-Stürmer Müller baute die Führung aus. Nach viel Gewirr im 16-Meterraum der Pentzer, kam der Ball zu Müller und der schloss zur 0:2 Führung für Bolle ab. 
Doch wie schon in den vergangen Spielen, bekommt Bolle durch Unkonzentriertheiten in der Verteidigung, den Gegentreffer. Durch viel Gestocher im 16-Meterraum von Bolle knallte der Pentzer Kummerow das Leder unhaltbar in den Winkel. Die Reserve von Pentz war jetzt spielbestimmend und sie wollten unbedingt den Ausgleich erzielen. Nach einem langen Freistoß der Pentzer im Strafraum kam Bülow freistehend zum Schuss und glich für Pentz aus. Somit gingen wir mit einem 2:2 in die Halbzeitpause. 
Die Anfangsphase des Spiel plätscherte vor sich hin. Dann kam der Ball zu Hohmann, der ließ 2 Pentzer stehen und schickte Wascher über die außen. Wascher lief die Außenbahn entlang und brachte eine schöne Flanke im Strafraum und fand das Geburtstagskind Riewald, dieser köpfte eiskalt in den Winkel zur 2:3 Führung. Danach waren die Pentzer wieder energischer und wollten unbedingt den noch Ausgleich erzielen. Nach einem Zweikampf in der Luft kam es zum Zusammenstoß zwischen Krenz und Kummerow, beide erlitten einen dicken Cut am Kopf und mussten mit blutigen Köpfen ausgewechselt werden. Die letzte viertel Stunde war Bolle nur mit verteidigen beschäftigt. Ein strammer Schuss aus 25 Metern vom Pentzer Bruhnke konnte Keeper Nobis abwehren. Dann die nächste 100% Chance des Kapitäns der Pentzer konnte Nobis mit einem wahnsinns Reflex klären. Der Nachschuss ging ins Toraus und der Schiedsrichter pfiff zum Spielende. Die Mannschaft von Trainer Becker, bleibt somit weiter ungeschlagen in der Kreisklasse Nord und konnte den 2 Tabellenplatz festigen.


+++Bolle II punktet wieder dreifach+++

SV Siedenbollentin II vs. BSV Mölln 3:2 (2:1)

Torfolge:
1:0 Müller 
1:1 Laatz 
2:1 Müller
3:1 Richter 
3:2 Schalow

Aufstellung: 
Nobis- Böhm, Gonschorek, Hohmann, Schmöhl- Manthey, Krenz, Gersemann, Richter- Riewald, Müller

Am Samstag stand unsere zweite Männermannschaft ihrem Angstgegner und Tabellennachbar BSV Mölln gegenüber. Nach den beiden Unentschieden aus den vorherigen Spielen wollten sich die Männer von Trainer Dietmar Becker und die Fans mit einem Sieg belohnen. 
Nach einer schönen Flanke von Richter, stand Müller goldrichtig und schob den Ball per Direktabnahme ins Tor. Doch das Gegentor ließ nicht lange auf sich warten und der Möllner Laatz erzielte den Ausgleich. 
Der
 SVS II steckte den Kopf nicht in den Sand und übte weiterhin viel Druck aus. Manthey wurde von Riewald auf die Außenbahn geschickt und brachte eine schöne Flanke. Im 16-Meterraum fand er Müller als Abnehmer. Dieser nahm den Ball gekonnt mit der Brust an, fackelte nicht lange und haute das Leder unhaltbar zur 2:1 Führung ins Tor. 

Somit ging es mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause. 
Die zweite Halbzeit war anfangs überwiegend aus Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt, bis Böhm einen schönen Diagonalball aus dem Halbfeld auf Richter schlug. Der stand frei vor dem Torwart und schlenzte den Ball schön ins Tor. Von Mölln kam nicht mehr als zu viel, außer der Gelb-Roten Karte von Dittmann. Nach dem Platzverweis hatte Bolle II viel Raum für weitere Tore, doch die letzten Pässe erreichten nicht ihr Ziel. Trotz Unterzahl kamen die Möllner noch zum Anschlusstreffer durch Schalow. Die Siedenbollentiner wollten aber die 3 Punkte unbedingt Zuhause lassen und verteidigten den Vorsprung bis zum Spielende.


+++ SVS II mit Unentschieden in Pribbenow +++

SG Grün/Weiß Pribbenow vs. SV Siedenbollentin II 2:2 (0:2)

Torfolge:
0:1 Richter
0:2 Müller
1:2 Drews
2:2 Drews

Aufstellung:
Nobis - Se.Hohmann, Koch, Krenz, Schmöhl - Wascher, Manthey, Borchert (Görß), Gersemann - Müller, Richter (St. Hohmann)

Die zweite Mannschaft unseres SV Siedenbollentin traf am Sonntag auf die SG Grün/Weiß Pribbenow. Man kam jedoch nicht über ein 2:2 hinaus. Trotz einer 2:0 Halbzeitführung musste man am Ende mit nur einem Punkt die Heimreise antreten. Aufgrund von fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen konnte man die Führung nicht über die Zeit retten. Bolle II war das dominierende Team und konnte nur durch zwei unberechtige Elfmeter bezwungen werden.
Die Mannschaft von Trainer Dietmar Becker bleibt damit jedoch weiterhin ungeschlagen in der neuen Saison der Kreisklasse Nord.


+++ Bolle II mit Teamgeist zum Unentschieden +++

SV 17 hundert Grapzow e.V. gegen SV Siedenbollentin II 3:3 (2:0)

Torfolge:
1:0 Müller
2:0 Arndt
3:0 Barwisch 
3:1 Wascher 
3:2 Müller
3:3 Riewald

Aufstellung:
Nobis- Böhm, Gonschorek, Gersemann, Schmöhl- Wascher, Manthey, Krasemann, Riewald- Müller, Richter (Borchert)

Nach dem Sieg am ersten Spieltag wollte der SVS II gegen Grapzow die nächsten 3 Punkte einfahren. Man ging dementsprechend mit hohen Erwartungen in das Spiel. 
In der Anfangszeit der Partie, war das Spiel von beiden Mannschaften durch Zweikämpfe im Mittelfeld geprägt. Doch dann wurde der schnelle Grapzower Müller mit einem weiten Ball geschickt. Er konnte 2 Bolle - Abwehrspieler ausdribbeln und netzte den Ball geschickt zum 1:0 für die Grapzower ein. Nach viel Mittelfeldgeplänkel ergriff Arndt die Initiative und schoss aus 25 Metern auf das Bolletor. Der Ball wurde unglücklich von Gersemann abgefälscht und schlug damit unhaltbar für Torhüter Nobis ein. Somit gingen es mit einem 0:2 Rückstand für die Mannschaft von Dietmar Becker in die Pause. 
Kurz nach dem die zweite Spielhälfte begonnen hatte, musste Bolle II sogar das 0:3 schlucken. Barwisch wurde in abseitsverdächtiger Position mit einem langen Ball geschickt und netzte den Ball ein. 
Die zweite Mannschaft vom SVS gab jedoch nicht auf. Nachdem sich Neuzugang Wascher wunderbar über außen durchsetzte, schoss er den Ball unhaltbar zum 3:1 in den Winkel. Somit begann die Aufholjagd. Nachdem Wascher schon ein Tor erzielt hatte, glänzte er mit einer Torvorlage. Wiedermal konnte er sich über außen durchsetzen und spielte zu Müller. Der behauptete sich gegen 2 Abwehrspieler und schob den Ball gekonnt zum 3:2 ein. Das 3:3 ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Einwurf schirmte Müller den Ball stark ab und spielte zu Riewald, der nicht lange fackelte und das 3:3 schoss.
Bolle II erwieß als Mannschaft einen tollen Kampf- und Teamgeist und konnte innerhalb von 10 Minuten aus einem 0:3, ein 3:3 Unentschieden erreichen.

Auf die Mannschaft wartet am 30.08.2015 um 14 Uhr das nächste Auswärtsspiel bei der SG Grün/Weiß Pribbenow. 


+++ SVS II mit Auftaktsieg +++

SV Siedenbollentin II vs. TuS Neukalen II 4:2 (2:1)

Tore:
1:0 Riewald 
1:1 Neukalen (FE) 
2:1 Riewald (FE) 
2:2 Neukalen (FE) 
3:2 Gersemann 
4:2 Riewald (FE)


Aufstellung:
Laarz - Gonschorek, Schmöhl, Hohmann (Richter) - Krenz, Gersemann, Manthey (Krasemann), Klemp (Böhm), Wascher - Müller, Riewald

Zum Saisonauftakt kam die zweite Mannschaft der TuS Neukalen nach Siedenbollentin. Bolle II startete hochmotiviert in die Partie und wollte unbedingt die ersten 3 Punkte. Der Gegner aus Neukalen wurde sofort unter Druck gesetzt.
Man ließ jedoch zunächst die ersten Chancen liegen. Nach dem Führungstreffer durch Riewald, begann eine Flut von Elfmetern. Insgesamt 5 mal zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Neukalen II hatte in der 1. HZ keine Torchancen aus dem Spiel heraus sondern traf lediglich per Elfmeter. 
In der 2.HZ erspielten sich beide Mannschaften zahlreiche Tormöglichkeiten. Die TuS Neukalen II konnte per Strafstoß die Halbzeitführung von Bolle II ausgleichen. Nach einem schönen Spielzug köpfte Gersemann den SVS II wieder in Führung. Riewald machte im Anschluss mit dem 5.Elfmeter den Sack zu und erzielte damit seinen dritten Treffer.
Der Sieg war hoch verdient. Nach dem Ausgleich ließ sich die Mannschaft um Trainer Dietmar Becker nicht beirren sonder zog weiterhin das eigene Spiel durch.

Für die Jungs vom SVS
 II steht am nächsten Wochenende das Derby gegen den SV 17hundert Grapzow an. Anstoß ist am Samstag den 22.08. um 14 Uhr in Grapzow.



+++ SVS II unterliegt Friedland II +++

 

 

SV Siedenbollentin II vs. TSV Friedland 1814 II 1:3 (0:1)

Tore:
0:1 Köller (21. Min.)
0:2 Grelak (60. Min.)
1:2 Richter (81. Min.)
1:3 Köller (88. Min.)

Aufstellung:
Laarz - Gonschorek, Se. Hohmann, Koch, Schmöhl - Wascher (53. Min., Kasbohm), Gersemann, S.Haker, Manthey (81. Min., Borchert) - Müller (68. Min.,Richter), Riewald 


Im ersten Pflichtspiel der neuen Saison 2015/2016 verliert die zweite Mannschaft vom SV Siedenbollentin gegen die Zweitvertretung vom TSV Friedland 1814 unnötig mit 1:3 und scheidet damit in der 1.Runde des Lübzer Kreispokals aus. Ein Klassenunterschied war in diesem Duell nicht zu erkennen. Die zwei Klassen höher agierenden Friedländer konnten sich im ersten Durchgang kaum eine nennenswerte Chance herausarbeiten. Bolle II hatte durch Riewald die Chance zur Führung. Er scheiterte jedoch am Friedländer Keeper. Nach einem sehenswerten Fallrückzieher erzielte der TSV II in der Mitte der 1. Halbzeit das 1:0. Bolle II hatte im Anschluss die Möglichkeit zum Ausgleich, vergab jedoch durch Manthey, als er eine flache Hereingabe nicht im Tor unterbringen konnte.
Nach der Pause blieb der SVS
 II am Ball und drängte auf den Ausgleich. Friedland nutzte jedoch eiskalt eine der wenigen Chancen und erhöhte in der 60. Minute auf 2:0. Das Spiel schien damit entschieden. In der 81. Minute verkürzte jedoch Richter auf 1:2. Die Partie war damit wieder offen. Richter vergab im Anschluss die Riesenchance zum Ausgleich für den SVS II. Er scheiterte freistehend am Torwart des TSV II. Friedland versuchte die Führung über die Zeit zu bringen und beschränkte sich auf Konter. Nach dem SVS II Keeper Laarz seine Mannschaft zunächst im Spiel halten konnte, war auch er machtlos beim 1:3 in der 88.Minute. Die Friedländer machten damit den Sack zu und ziehen in die 2.Runde des Kreispokals ein.
Der SVS II konnte mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre heute deutlich mehr möglich gewesen. Am nächsten Wochenende startet die Kreisklasse Nord. Für Bolle II gehts zu Hause am 15.08. um 14 Uhr gegen die TuS Neukalen II.


+++ Sieg im ersten Test für SVS I +++
 
SV Siedenbollentin I vs. SV Siedenbollentin II 9:0 (3:0)
Tore:
2x Hampe
2x Stahlkopf 
1x Jeschke
1x Strunk
1x Lange
1x Moeck
1x Röthemeier
Guter erster Test für unsere erste Männermannschaft, die nach 4 Trainingseinheiten am Wochenende schon gezeigt hat, wie sie unter dem neuen Trainer spielen soll.
Vielen Dank an unsere zweite Vertretung, die sich gut verkauft hat und ein Tor verdient gehabt hätte.

 


Besucher heute: 2 Besucher
Nächste Spiele  
  11.06.2017 // 14:00 Uhr
SV Motor Eggesin vs. SV Siedenbollentin I (A)

11.06.2017 // 10:00 Uhr
SV Siedenbollentin II vs. FSV Reinberg II (H)
 
Trainingszeiten  
  I.Mannschaft

Mittwoch
18:30 - 20:00

Freitag
18:30 - 20:00

II. Mannschaft

Donnerstag
18:30 - 20:00

Alte Herren

Dienstag
18:30 - 20:00

Jugend

Montag
17:00 - 18:30

Mittwoch
17:00 - 18:30
 
letzte Begegnungen  
  03.06.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin I vs. SV Murchin/Rubkow (H) 3:0 (0:0)

28.05.2017 // 11:00 Uhr
FSV 1919 Malchin II vs. SV Siedenbollentin D-Jugend (A) 6:2 (1:1)

27.05.2017 // 14:00 Uhr
SV Schönhausen vs. SV Siedenbollentin II (A) 1:1 (0:1)

21.05.2017 // 9:30 Uhr
SV Siedenbollentin D-Jugend vs. SV Waren C/D-Mädchen (H) 2:0 (0:0)

20.05.2017 // 14:00 Uhr
FV Aufbau Jatznick 47 vs. SV Siedenbollentin I (H) 2:1 (1:1)

20.05.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin II vs. SV 1950 Chemnitz (H) 3:0 n.A.

14.05.2017 // 10:00 Uhr
SV Viktoria Salow II vs. SV Siedenbollentin II (A) 2:7 (0:5)

13.05.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin I vs. FC RW Wolgast (H) 1:1 (1:0)

13.05.2017 // 9:30 Uhr
SV Waren 09 III vs. SV Siedenbollentin D-Jugend (A) 16:2 (7:1)

06.05.2017 // 14:00 Uhr
Pasewalker FV vs. SV Siedenbollentin I (H) 1:1 (1:1)

06.05.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin II vs. SG Groß Quassow (H) 2:0 (0:0)

30.04.2017 // 14:00 Uhr
Köllner SV vs. SV Siedenbollentin II (A) 1:6 (0:2)

30.04.2017 // 9:30 Uhr
SV Siedenbollentin D-Jugend vs. PSV Röbel-Müritz (H) 2:4 (1:1)

29.04.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin I vs. FSV Einheit Ueckermünde II (H) 3:0 (0:0)

23.04.2017 // 10:00 Uhr
SV Siedenbollentin II vs. MSV Groß Miltzow II (H) 1:0 (0:0)

22.04.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin vs. FSV Reinberg (H) 2:1 (0:1)

22.04.2017 // 10:00 Uhr
SV Möllenhagen/Bocksee vs. SV Siedenbollentin D-Jugend (A) 3:1 (1:1)

15.04.2017 // 14:00 Uhr
SV Ducherow vs. SV Siedenbollentin I (A) 0:3 (0:0)

13.04.2017 // 18:00 Uhr
SV Rollwitz vs. SV Siedenbollentin I (A) 0:1 (0:0)

09.04.2017 // 9:00 Uhr
SV Chemie Neubrandenburg II vs. SV Siedenbollentin II (A) 0:11 (0:4)

08.04.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin I vs. FC Insel Usedom (H) 1:1 (0:0)

07.04.2017 // 18:00 Uhr
Demminer SV vs. SV Siedenbollentin D-Jugend (A) 2:3

01.04.2017 // 14:00 Uhr
VfB Pommern Löcknitz vs. SV Siedenbollentin I (A) 0:0 (0:0)

01.04.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin II vs. SV Cölpin II (H) 3:1 (1:0)