SV-Siedenbollentin
SV Siedenbollentin  
  Home
  1. Mannschaft
  2. Mannschaft
  Jugend
  Schiedsrichter
  Dauerkarten
  Fanshop
  Förderverein
  Stadion
  Fotos
  Ewige Tabelle
  Archiv
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 08-09 SVS
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 09-10 SVS I
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 10-11 SVS I
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 11-12 SVS I
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 13-14 SVS I
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 13-14 SVS II
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 14-15 SVS I
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 14-15 SVS II
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 15-16 SVS I
  => Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 15-16 SVS II
  => Sonstiges 14-15
  => Sonstiges 15-16
  Kontakt
  Impressum
  Besucher
Tabelle,Ergebnisse,Spielberichte 14-15 SVS I

 Tabelle Landesklasse Staffel II Saison 2014/2015

 

Mannschaften

Sp

G

U

V

Torver.

Diff.

Pkt.

1.

SV Viktoria Salow

26

21

1

4

90 : 39

+51

64

2.

SV Siedenbollentin

26

18

5

3

60 : 27

+33

59

3.

FC Insel Usedom

26

18

3

5

84 : 46

+38

57

4.

FC Rot-Weiß Wolgast

26

17

2

7

83 : 46

+37

53

5.

SV GW Ferdinandshof

26

13

5

8

58 : 44

+14

44

6.

SV Motor Eggesin

26

12

6

8

56 : 38

+18

42

7.

SV Rollwitz

26

12

3

11

54 : 48

+6

39

8.

 FSV Reinberg

26

10

4

12

45 : 51

-6

34

9.

SV Nordbräu 78 NB

26

10

3

13

64 : 53

+11

33

10.

VfB Pommern Löcknitz

26

9

6

11

45 : 40

+5

33

11.

 FC Einheit Strasburg

26

6

8

12

47 : 57

-10

26

12.

 FV Aufbau Jatznick

26

5

8

13

44 : 53

-9

23

13.

SV Gützkow

26

2

1

23

20 : 105

-85

7

14..

SV HANSE NB

26

1

1

24

19 : 122

-103

4


+++Auswärtssieg+++


VfB Pommern Löcknitz
 vs. SV SIEDENBOLLENTIN 0:1 (0:0)

Siegesserie hält

 

 

 Auch im 3. Rückrundenspiel behält der SV Siedenbollentin seine weiße Weste und siegt mit 0:1 bei Pommern Löcknitz. Dabei standen die Vorzeichen vor der Begegnung alles andere als gut, so reiste man ohne 5 Stammkräfte an, wobei sich Robert Pade auch noch beim Aufwärmen verletzte und der SVS mit nur einem Wechser in die Partie startete. Vom spielerischen Glanz der letzten Woche sollte heute jedoch über 90 min nur wenig zu sehen sein. Lediglich Röthemeier, durch... Gottschalk gut bedient, hatte in Halbzeit 1 die Chance aus spitzem Winkel die Führung zu erzielen, verzog jedoch knapp. Löcknitz bestimmte das Spiel, ohne sich jedoch klare Chancen zu erspielen. Bolle hatte jedoch Glück, dass der Schiedsrichter nach Foul von Strunk im Strafraum, nicht auf Strafstoß, sondern auf gefährliches Spiel entschied. Der fällige Freistoß verpufte wirkungslos.

In Durchgang 2 verlagerte sich der SVS nun noch mehr aufs kontern, biss sich jedoch meist an den großgewachsenen Abwehrspielern der Heimmannschaft die Zähne aus. In der 75. Minute dann doch die entscheidende Szene für die Bollentiner. Lange behauptete gut den Ball in der Zentrale, 
bediente den in den Strafraum eilenden Röthemeier, welcher mustergültig auf den besser postierteren Moeck ablegte, welcher aus 11 Metern wuchtig das Leder in die Maschen knallte. Siedenbollentin muste lediglich einen Lattenkopfball nach einer Ecke überstehen und brachte somit das 0:1 über die Zeit. Einsatzwillen und Kampfgeist sollten heute die Heilsbringer des SV Siedenbollentin sein, um nächste Woche im Spitzenspiel zu Hause gegen Wolgast weiter siegen zu wollen, muss der SVS auch spielerisch zu legen.

Müller, M.Gottschalk, Bartl, C. Haker, Strunk, Voigt ( Schulz), S. Haker, Moeck, Röthemeier, S. Gotschalk, Lange



 

BOLLE schlägt Nordbräu !!!

SV SIEDENBOLLENTIN vs. SV Nordbräu NB 5:1 (3:1)

 

 

 

 Torfolge:...
1:0 S.Gottschalk (FE)
2:0 L.Röthemeier
2:1 D.Rochow (FE)
3:1 Borm (Eigentor)
4:1 A.Lange
5:1 A.Lange

 

 Aufstellung:
R.Müller-M.Gottschalk, H.Bartl, S.Strunk, C.Gorka-F.Drawert, S.Koch (F.Voigt), S.Haker, L.Röthemeier (K.Riewald)-A.Lange, S.Gottschalk

Das erste Heimspiel des Jahres 2015 gewann unser SVS souverän mit 5:1 gegen Nordbräu NB.
Bereits nach wenigen Minuten war F.Drawert alleine durch und wurde durch den letzten Mann gefoult, dieser erhielt vom Schiedsrichter nur die Gelbe Karte.
Nach 25 min zeigte dann der Schiedsrichter dem Gäste-Keeper die fällige Rote Karte , als dieser F.Voigt mit einer Notbremse nur stoppen konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte S.Gottschalk souverän zur 1:0 Führung.
5 Minute später setzte sich F.Drawert dann auf außen durch und seine präzise Flanke fand den Neuzugang L.Röthemeier im Strafraum, der per Flugkopfball das 2:0 markierte.
Bolle ließ den Ball weiter gut in den eigenen Reihen laufen und hätte durch A.Lange weiter erhöhen können. Nordbräu hielt mit 10 Spielern gut dagegen und konnte nach einem Foul von Keeper R.Müller im Strafraum, durch einen Elfmeter auf 2:1 verkürzen.
Noch vor dem Pausenpfiff erzielte der SVS das 3:1, nachdem der Nordbäu Keeper einen Rückpass über seinen Spann ins eigene Tor rutschen ließ.

In der zweiten HZ ließ der SVS die Gäste kommen und setzte dann auf ihrer Konterstärke. Nach einer kurz ausgeführten Eckballvariante durch Drawert und Voigt, fand die Voigt-Flanke den Kopf von A.Lange, der nach 6 monatiger Verletzungspause, das 4:1 erzielte.
Dieser war es auch der, nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Voigt, mit anschließender Kopfballverlängerung von Drawert, mit einem Linksschuss das 5:1 erzielte.
Drawert und Gorka hätten das Ergebnis noch höher gestalten müssen.
Besonders hervorzuheben ist heute die gute Defensivleistung des SVS. Abwehrchef Bartl hat mit seinen Nebenleuten so gut wie keine Chance zugelassen.

Fazit:
Der SVS hat sich diesen Sieg verdient und springt dadurch auf Platz 2 der Tabelle und das als Aufsteiger !!! Glückwunsch !!!!


BOLLE mit Kampf und Glück zum Auswärtssieg !!!

 

 

 

 

 

FC Einheit Strasburg vs. SV SIEDENBOLLENTIN 1:2 (1:0)

Torfolge:...
1:0 Blank
1:1 T.Moeck
1:2 S.Gottschalk

Aufstellung:
R.Müller-M.Gottschalk, H.Bartl, C.Haker (C.Gorka), S.Strunk-F.Drawert, S.Koch, M.Schulz (S.Haker), F.Voigt (S.Wenzel) -T.Moeck, S.Gottschalk

Ohne A.Lange und L.Röthemeier reiste unser SVS zum schweren Auswärtsspiel nach Strasburg. Auf tiefem Geläuf waren die Strasburger in HZ 1 die klar bessere Mannschaft. Nach einem Patzer von C.Haker, war der Strasbruger Stürmer frei vor Keeper Müller und ließ diesem keine Chance. Minuten später legte C.Haker den Torschützen im Strafraum. Doch den fälligen Elfmeter schoss der Strasburger neben das Tor.
Bolle dadurch wachgerüttelt und nahm den Kampf an und erspielte sich die ersten Chancen, ohne wirklich gefährlich zu werden.

In Hz 2 trat unser SVS dann anders auf und wollte den Ausgleich erzielen. So war es nach einem Drawert Eckball, T.Moeck, der irgendwie an den Ball kam und diesen ins gegenerische Tor buxierte. 
Die Mannschaft wollte jetzt mehr und die Führung. Die Chance zur Führung hatte F.Drawert, als dieser einen Schuss von S.Gottschalk direkt aufs Tor bringen wollte, doch das Leder aufs Tornetz landete. Strasburg blieb weiter gefährlich, doch scheitete oftmals am Bolle-Schlussmann. 
Nach einem Foul an S.Haker an der Strafraumgrenze nahm der Freistoßspezialist S.Gottschalk den Ball und haute diesen in die Maschen des Gegners zum vielumjubelten 2:1 Führungstreffer. 
Strasburg warf jetzt alles nach vorne, doch Bolle hatte am Ende mächtig Dusel, als die Gastgeber zum zweiten Mal die Latte trafen.
In der Nachspielzeit erhielt der Eingewechselte S.Wenzel noch die Gelb-Rote Karte.

Fazit: Ein glücklicher Sieg für unseren SVS, die in HZ 2 den Kampf angenommen haben und sich mit 3 Punkten aus Strasburg verabschieden. 



SV Viktoria Salow vs. SV SIEDENBOLLENTIN 4:1 (2:0)

Torfolge:
1:0 R.Baron (FE)
2:0 P.Behrens
2:1 F.Voigt
3:1 Fanselow
4:1 Strübing...

Aufstellung:
R.Müller - M.Gottschalk, H.Bartl, C.Haker, S.Strunk - S.Radloff (F.Drawert), S.Koch (K.Riewald), M.Schulz, F.Voigt - S.Gottschalk (S.Haker), T.Moeck

Vor 200 Zuschauern zeigten die Hausherren aus Salow, wer bislang alle 12 Spiele gewonnen hatte. Bolle stand tief und konnte sich in HZ 1 nicht eine Torchance erarbeiten. Stattdessen machte man viele Fehler im Spielaufbau. So legte S.Koch völlig unnötig den Salower Kapitän im Strafraum. Dieser erzielte den fälligen Elfmeter zum 1:0. 

In der 45min machte Salow, nach einer Ecke dann das 2:0, als die Bolle Spieler den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen konnten.

In HZ 2 brachte Trainer R.Kautz frische Kräfte. So setzte sich F.Drawert einige male gut über außen durch. Eine Flanke von ihm verpasste der Salower Keeper, so dass F.Voigt den Ball nur noch über die Linie tippen musste. 
In der Drangphase des SVS gab der Schiedsrichter dem SVS einen klaren Handelfmeter nicht. Im Gegenzug machte Salow dann das 3:1 per direktem Freistoß. Bolle Keeper Müller sortierte die Mauer, doch der Salower schoß einfach, ohne das der Schiedsrichter anpfiff und es stand zum entsetzen aller 3:1 für Salow.
Bolle kämpfte weiter und hatte durch F.Voigt und F.Drawert Chancen zum Anschlusstreffer. 
Als H.Bartl nach einem Solo im Strafraum berührt wurde und fiel, blieb ebenfalls der Pfiff des Unparteischen aus.
Das 4:1 erzielte Salow dann nach einem Konter.

Fazit: Salow gewann heute verdient, keine Frage. Ihr habt ne wirklich starke Hinrunde gespielt. Aber der Schiedsrichter hatte leider nicht seinen besten Tag. Allein den Spielern vom SVS gab er 5 Gelbe Karten, Salow hingegen nur eine.
Spielentscheidend war sicherlich das 3:1, als Bolle in der Drangphase zum Ausgleich, den nicht angepfiffenen Freistoß gegen sich bekam.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

!!! DERBYSIEGER SV SIEDENBOLLENTIN !!!

 SV SIEDENBOLLENTIN vs. FSV Reinberg 2:1 (0:0)

 

Torfolge:
1:0 S.Gottschalk
1:1 E.Papke
2:1 F.Drawert

 

 

 

Der SV Siedenbollentin hat sich im Derby gegen Reinberg mit 2:1 zu Hause durchgesetzt. 
In Durchgang Eins blieben Chancen eher Mangelware und das Geschehen spielte sich überwiegend zwischen den Strafräumen ab. Spielerische Klasse ließen dabei beide Mannschaften vermissen und Kampf sowie Zweikampfaktionen prägten das Geschehen. 

Nach dem Wechsel erspielte sich der SVS dann ein ...Chancenplus. Drawert scheiterte dabei gleich zweimal knapp am Führungstreffer und auch Gottschalk schaffte es nach zuvor tollem Solo nicht das Leder im Kasten unter zu bringen. 
So musste wie so oft in dieser Saison ein Standard zur Führung herhalten. Gottschalk nahm dabei aus halb linker Position maß und erzielte per direktem Freistoß aus 25 Metern die 1:0 Führung. 

Reinberg zeigte sich jedoch wenig geschockt und stellte nur 5 Minuten später auf 1:1. Nach einer Ecke nutzen sie dabei Abstimmungsschwierigkeiten in der Bolle Hintermannschaft aus. 

Nun waren die Hausherren wieder gefordert. 
Drawert nahm sich ein Herz und setzte sich im Laufduell gegen gleich 2 Reinberger Verteidiger durch kam zum Abschluß und spitzelte den Abpraller vom gegnerischen Keeper zum 2:1 Endstand über die Linie. Viel Glück hatte der SVS, als kurz vor dem Ende ein Reinberger Stürmer aus 5 Metern frei vor Keeper Müller vergab.

Mit diesem Sieg setzt sich der SV Siedenbollentin weiterhin oben fest und fiebert dem nächsten Spiel beim Klassenprimus aus Salow , die bislang alle Spiele gewonnen haben, entgegen.

Müller, M.Gottschalk, C. Haker, Bartl, Gorka(Strunk), Drawert, Koch, Schultz, Riewald( S. Haker), Voigt (Krasemann), S. Gottschalk


 

 

Bolle mit Kampfgeist und Glück zum nächsten Dreier

Am 11.Spieltag der Landesklasse Staffel 2 reiste der SVS zum Mitaufsteiger SV Rollwitz. Die gut aufgestelle Truppe musste lediglich auf den verletzten Steffen Haker verzichten. So ging man gewisser Maßen als Favorit, aber mit ausreichend Respekt in die Partie.

Man versuchte den Gegner kommen zu lassen und schnell zu schalten, kam dabei immer wie...der zu guten Möglichkeiten. Moeck verpasste dabei nur knapp den Führungstreffer nach 15 Minuten. Rollwitz keineswegs beeindruckt, kam dabei besser ins Spiel und sorgte immer wieder für Unruhe im gegnerischen Strafraum. Torwart Müller und Abwehrhühne Haker retteten dabei in lezter Not.
Nach Eckball Bolle, sorgte Koch mit bärenstarken Kopfballabschluss, für den eher überraschenden Führungstreffer und gleichzeitigen Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang wollte man clever verwalten, verschlief dabei allerdings die Anfangsphase und musste nach eigenem Angriff allerdings den schnell ausgespielten Konter des Gastgebers einstecken. Schlussmann Müller blieb durch einen gut getimten Heber des heranstürmenden Angreifers, chancenlos. Rollwitz nun klar spielbestimmend und immer wieder mit fehlenden Glück im Abschluss. Die Kautz-Mannen sichtlich unter Druck gesetz, mit langen Befreiungsschlägen und wenig Kreativität im Aufbau. Kapitän S.Gottschalk war gefragt und sorgte mit seinem Gedankenblitz für Torgefahr und brachte nach Abpraller Sturmkollegen Voigt in Szene, welcher fast mühelos zum 1:2 erhöhte. Das Spiel war auf den Kopf gestellt und Bolle reagierte effektiv in der wohl stärksten Drangphase der Rollwitzer.
Durch viel Kampfgeist und Laufaufwand konnte man die erneuten Chancen des Gegners abwehren und mit 3 glücklich, jedoch verdient erarbeiteten Punkten heimreisen. Rollwitz an diesem Tag wohl die bessere Mannschaft, allerdings im Abschluss nicht konsequent genug. Ein fairer Gegner und sicher noch ein Stolperstein für so manch andere Truppe. Viel Erfolg euch natürlich noch weiterhin!

Der SVS erwartet im nächsten Heimspiel den SV Reinberg und freut sich schon jetzt auf ein packendes Derby.

SVS spielte mit: Müller, M.Gottschalk, Bartl, C.Haker, Strunk, Drawert(Riewald), Koch, Pade(Radloff), Voigt(Gorka), S.Gottschalk, Moeck
 


 

 

 

BOLLE schlägt NFC in der Verlängerung !!!

Neubrandenburger FC 93 vs. SV SIEDENBOLLENTIN 3:4 n.V. 3:3 (2:2)

Torfolge:
1:0 R.Küster
1:1 T.Moeck
2:1 M.Prösch
2:2 S.Koch
2:3 T.Moeck...
3:3 J.Aepinus
3:4 F.Drawert

Aufstellung:
R.Müller - C.Gorka, H.Bartl, C.Haker, F.Voigt - F.Drawert (C.Achterberg), S.Koch, R.Pade, K.Riewald (T.Klemp) - S.Radloff, T.Moeck

Was für eine geile Mannschaftsleistung unseres SVS , die heute auf 6 Spieler verzichten mussten.

Man kämpfte und verdiente sich am Ende etwas glücklich den Sieg und zog somit ins Halbfinale des Landesklassenpokals ein!!! 
In einem spannenden und torreichem Pokalviertelfinale konnte sich der SV Siedenbollentin nach einem 4:3 n. V. gegen den Neubrandenburger FC 93 durchsetzen. 

Aufgrund der extrem dünnen Personaldecke an diesem Tag ging man gegen das KOL Team aus Neubrandenburg nicht unbedingt als Favourit in die Partie. 
So wurde ma...n auch gleich in der Anfangsphase, nach Abstimmungsschwierigkeiten in der Defensive eiskalt erwischt. Küster schaltete am schnellsten und nutze den Bollefehler zum 1:0 aus. Siedenbollentin zeigte sich jedoch wenig beeindruckt und legte seine Kaltschnäuzigkeit vor des Gegners Tor zu Tage. 

Dabei war es der heute beste Bollentiner,Torsten Moeck, welcher aus spitzem Winkel vom rechten Strafraumeck dem Keeper mit einem wuchtigen Vollspannschuß ins lange Eck keine Chance ließ. 

Der NFC hatte mehr vom Spiel, ließ jedoch über die komplette Spielzeit zu viele Chancen liegen. 
Erst durch einen Fehlerpass einen bollentiners , welcher einen Angriff für den NFC einleitete, war Prösch zur 2:1 
Führung zur Stelle.

Der SVS ließ sich nach den 2 unnötigen Gegentreffern nicht beirren und kämpfte sich wieder zurück in die Partie . 

Mit einem Traumtor sorgte Stefan Koch für das 2:2. Nach Ablage Radloff hämmerte Koch das Leder aus 25 Metern unhaltbar in den Winkel. Nach dem Wechsel drückten die Neubrandenburger nun noch wehementer. 
Bolle blieb jedoch cool und erneut war es Moeck, der nach Konfusion im Neubrandenburger Strafraum am schnellsten schaltete und das 3:2 erzielte. Der NFC drückte nun erneut auf den Ausgleich und wurde kurz vor dem Ende mit einem satten Schuß mit dem 3:3 belohnt.

In der Verlängerung verlagerte sich der SVS nun endgültig aufs Kontern und hielt mit Glück und Kampf dem Druck stand und schaffte es einen seiner zahlreichen Konter gut auszuspielen und somit den 4:3 Sieg perfekt zu machen. 

Voigt wurde über Außen frei gespielt und bediente Kapitän Drawert mustergültig im Rückraum, welcher wenig Mühe hatte, dass vielumjubelte Siegtor zu schießen.

In einer insgesamt fairen Partie sah Moeck kurz vor Schluß noch die Ampelkarte, freute sich jedoch wie die komplette Mannschaft und Fans über den Einzug ins Halbfinale.

Müller, Gorka, Haker, Bartl, Voigt, Riewald( Klemp), Pade, Koch, Drawert( Achterberg), Radloff, Moeck






SV SIEDENBOLLENTIN vs. SV Motor Eggesin 3:1

 

 

 Torfolge:...
0:1 ?
1:1 T.Moeck
2:1 S.Gottschalk
3:1 S.Gottschalk

 

Aufstellung:
R.Müller - M.Gottschalk, H.Bartl, C.Haker, S.Strunk - F.Drawert (C.Gorka), S.Koch, R.Pade (M.Krasemann), F.Voigt (K.Riewald) - T.Moeck, S.Gottschalk

Siedenbollentin festigt den 3. Platz

 

Am 10. Spieltag empfing der SV Siedenbollentin Motor Eggesin und war darauf bedacht die letzte Heimpleite wieder gut zu machen und ihren treuen Fans 3 Punkte zu bescheren. Allerdings musste der SVS bereits nach 4 Minuten einen Dämpfer einstecken, als Keeper Müller einen eigentlich harmlosen, direkt aufs Tor getretenen Ball, unglücklich über die Linie lenkte und es somit 0:1 hieß. Die ...Mannen um Kapitän Gottschalk zeigten sich jedoch am heutigen Tage gefestigt und nur wenig beeindruckt von der frühen Gästeführung. Nach einem langen Einwurf von Voigt, verlängerte Christoph Haker per Kopf auf Moeck, welcher gedankenschnell ebenfalls per Kopf zur Stelle war und vor dem Torwart zum 1:1 netzte. Siedenbollentin zeigte sich zum letzen Heimspiel spielerisch stark verbessert, ließ jedoch zunächst durch das Sturmduo Gottschalk/ Moeck beste Chancen zur Führung aus. Wiedermal eine Standardsituation musste also zum erfogreichem Torabschluß herhalten. Wieder war es Voigt, welcher diesmal durch einen Freistoß aus dem Halbfeld Stefan Gottschalk im Strafraum fand, welcher als erster schaltete und aus spitzem Winkel zur 2:1 Führung traf. 5 Minuten vor der Halbzeit kamen die Gäste nun nochmal auf, hierbei machte Müller mit einer Glanzparade seinen Fehler wieder wett und bewahrte seine Mannen vor dem Ausgleich.

In der 2. Hälfte war bis auf eine gefällige Kombination von den Gästen nicht mehr viel zu sehen. Siedenbollentin verpasste es jedoch den Sack zu zumachen. Stefan Koch blieb ein Treffer nach tollem Einsatz und anlaufen des Torwarts gleich zweimal nur um Zentimeter verwehrt. So war es Stefan Gottschalk, welcher einen Freistoß geschickt um die Mauer zirkelte, dem Torwächter keine Chance ließ und somit den 3:1 Endstand besorgte.

Der SV Siedenbollentin bleibt als Aufsteiger somit souverän auf dem 3. Tabellenplatz und freut sich auf das Pokalviertelfinale am kommenden Samstag gegen den NFC in Burg Stargard.



BOLLE schlägt Hanse NB !!!

SV Hanse NB vs. SV SIEDENBOLLENTIN 0:7 (0:2)

Torfolge:
0:1 F.Drawert
0:2 F.Drawert
0:3 F.Drawert
0:4 S.Koch
0:5 T.Moeck...
0:6 S.Gottschalk
0:7 F.Voigt 

Aufstellung:
R.Müller - M.Gottschalk, S.Koch, C.Haker, S.Strunk (C.Gorka) - F.Drawert, T.Moeck, R.Pade (H.Bartl), S.Haker - S.Gottschalk, S.Radloff (F.Voigt) 

Nach der enttäuschenden Niederlage am vergangenen Wochenende konnte der SVS souverän gegen den SV Hanse NB mit 7:0 gewinnen.

Nach einem langen Ball von S.Haker war F.Drawert aus 13 m per Kopf zur Stelle und erzielte das verdiente 1:0.
Minuten später zog Linksfuß S.Haker von der rechten Seite in die Mitte und schoss aus 16 m auf das gegenerische Tor. Den Schuss konnte der Hanse Keeper noch abwehren, doch beim anschließenden Kopfball durch F.Drawert war er dann machtlos und es stand 2:0.

Bolle hatte noch weitere guten Möglichkeiten um höher zu führen, doch so ging es mit einem 2:0 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel brachte F.Voigt eine schöne Flanke zu F.Drawert, der mit einem satten Schuss den Torwart keine Chance ließ und zum 3:0 erhöhte.
In der Folge spielte sich Bolle in einem Rausch. T.Moeck wurde am 16er von F.Drawert bedient und sein Schuss ging an den Pfosten. Dort stand S.Koch goldrichtig und erhöhte auf 4:0.
Das 5:0 erzielte dann T.Moeck, als dieser von F.Voigt freigespielt wurde. Sein Schuss ging an den Innenpfosten und war dann knapp hinter der Linie.
Der Kapitän S.Gottschalk traf nach Vorlage von F.Voigt ebenfalls, als dieser einen halbhohen Ball direkt ins gegenrische Tor verwertete.
Mit dem Abpfiff konnte der SVS auf 7:0 erhöhen. F.Drawert spielte den Ball in die Gasse zu S.Gottschalk, der dann vor dem Tor mustergültig auf F.Voigt quer legte. Dieser hatte dann keine Mühe mehr und schob den Ball in das leere Tor.

Am Ende ein verdienter Auswärtssieg. Hanse hatte im gesamten Spiel 3 Torchanchen. Bolle muss sogar noch höher gewinnen !!!





Bolle nach 13 Spielen geschlagen !

SV SIEDENBOLLENTIN vs. FV Aufbau Jatznick 1:2 (1:1)

Torfolge:
1:0 S.Gottschalk
1:1 ?
1:2 (FE)

Aufstellung:...
R.Müller - C.Gorka (M.Gottschalk), S.Koch, S.Strunk, M.Krasemann - F.Drawert, T.Moeck, S.Haker (R.Pade), H.Bartl - S.Radloff, S.Gottschalk

Die ersten Minuten gehörten klar dem SVS. Von Jatznick kam nicht viel. So fiel folgerichtig das 1:0 für unseren SVS, als S.Gottschalk eine Flanke von F.Drawert verwertete. Bolle vergaß allerdings das 2:0 nachzulegen, obwohl beste Chancen dazu vorhanden waren. In HZ 1 pfiff das Schiedsrichtergespann einige Male zu Gunsten der Gäste. Es kam wie es kommen musste, nach einem Traumtor kam Jatznick zum Ausgleich, als ein Fernschuss genau in den Winkel einschlug.

In HZ 2 war Bolle weiterhin spielbestimmend. So hätte T.Moeck und H.Bartl ein Tor erzielen können. Als S.Koch einen Jatznicker beim Freistoß umriss, gingen die Gäste mit 2:1 per Elfmeter in Führung. In den letzten Minuten des Spiels hätte unser SVS ebenfalls einen Elfmeter erhalten müssen, als T.Moeck vom gegnerischen Keeper außerhalb des 5 Meterraums klar umgechekt wurde.

So verliert unser SVS nach 13 Spielen, ohne Niederlage, mal wieder. Die Köpfe dürfen aber nicht in den Sand gesteckt werden. Schon kommenden Sonntag können wir wieder 3 Punkte holen!!!

 

 




Bolle mit dem Überraschungssieg !!!

FC Insel Usedom vs. SV SIEDENBOLLENTIN 0:2 (0:0)

Tore:
0:1 S.Haker
0:2 S.Gottschalk

Aufstellung:
R.Müller - C.Gorka (R.Pade), S.Koch, S.Strunk, M.Krasemann - F.Drawert, T.Moeck, S.Haker, S.Radloff - F.Voigt (M.Gonschorek), S.Gottschalk...

Völlig überraschend holt unser SVS gegen den selbsternannten Aufstiegsaspiranten 3 Punkte gegen den FC Insel Usedom.

Heute fehlten dem SVS gleich 6 Spieler. So musste Trainer Kautz auf C.Haker, H.Bartl, M.Gottschalk, T.Klemp, A.Lange und K.Riewald verzichten.
Doch die Mannschaft spielte befreit auf und konnte in Hz 1 den ein oder anderen Nadelstich in der usedomer Abwehr setzen. So verfehlten ein Gottschalk Schuss und ein Voigt Freistoß knapp das Tor des Gastgebers.

In Hz 2 drang der SVS auf den Sieg und hatte durch Moeck die Chance zum Führungstreffer. 
Doch erst nach einer Voigt Ecke war es S.Haker , welcher im laufe der Woche zum zweiten mal Papa wurde, der per Kopfball in der 66 min die 1:0 Führung erzielte.
2 min später wurde S.Gottschalk durch F.Drawert auf der Außenbahn freigespielt. Dieser hat fast von der Außenlinie aufs gegnerische Tor geschossen und nutzte dabei einen Torwartfehler und erhöhte somit auf 2:0.
Bolle verwaltete das Ergebnis geschickt und konnte dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnen. Hervorzuheben sind heute S.Koch und S.Haker, die ein starkes Spiel im SVS Trikot zeigten.

Nächste Woche trifft man zu Hause auf Jatznick , wo die Mannschaft den nächsten Sieg einfahren will!

 

 

 

 

 

 

BOLLE zieht ins VIERTELFINALE des Landesklassenpokals !!!

VFB Marlow vs. SV SIEDENBOLLENTIN 1:4 (1:2)

Torfolge:
1:0 ?
1:1 S.Radloff
1:2 H.Bartl
1:3 S.Gottschalk
1:4 T.Moeck...

Aufstellung:
R.Müller - M.Gottschalk, S.Koch (R.Pade), C.Haker, S.Strunk (C.Gorka) - H.Bartl, M.Krasemann (R.Rosenau), T.Moeck, S.Haker - S.Gottschalk, S.Radloff

Am heutigen Tag zog unser SVS souverän ins Viertelfinale des Landesklassenpokals ein. 

Man reiste heute ohne A.Lange, T.Klemp, F.Voigt, K.Riewald und F.Drawert in das weit entfernte Marlow und gab sich bei schlechten Platzverhältnissen gegen den Kreisoberligisten keine Blöße. 

Nächste Woche Sonntag reist unser SVS mit Personalsorgen auf die Insel Usedom nach Bansin und trifft dort auf den starken FC Insel Usedom !


 

BOLLE spielt Unentschieden

 SV SIEDENBOLLENTIN vs. SV GW Ferdinandshof 0:0 (0:0)

Aufstellung:
R.Müller - M.Gottschalk, S.Strunk, C.Haker, T.Klemp (C.Gorka) - F.Drawert, F.Voigt, S.Koch (H.Bartl), S.Radloff - S.Gottschalk, K.Riewald (M.Krasemann)

In einem Spiel auf Augenhöhe standen sich heute der SVS und Ferdinandshof gegenüber. Das Spiel war von Taktik und wenigen Torchancen geprägt. Man merkte... bei unserem SVS das fehlen von T.Moeck, S.Haker, A.Lange und R.Pade. 
In HZ 1 verwehrte man den Gast aus Ferdinandshof einen klaren Elfmeter. Bolle war nur durch einen Gottschalk Freistoß gefährlich. 

In HZ 2 war das Spiel ähnlich. Ferdinandshof blieb durch Standards gefährlich. Der SVS hatte nur durch den eingewechselten H.Bartl, welcher angeschlagen spielen musste, und F.Drawert mit einem Fernschuss die Chance zum Siegtreffer.

So trennten sich beide Teams mit einem leistungsgerechten 0:0. Bolle bleibt damit weiterhin ungeschlagen






BOLLE schlägt den Tabellenführer !

 F.C. Rot-Weiß Wolgast vs. SV SIEDENBOLLENTIN 1:3 (1:1)

Torfolge:
0:1 S.Gottschalk
1:1 T.Klemp (Eigentor)
1:2 T.Moeck
1:3 S.Gottschalk
...
Zum heutigen Spitzenspiel der LK ll reiste unser SVS nach Wolgast. Diese haben ihre ersten 3 Spiele allesamt gewonnen.
Nachdem F.Drawert auf außen geschickt wurde, legte dieser in der Mitte auf den freistehenden S.Gottschalk, der dann per Flachschuss das 1:0 für den SVS erzielte.
Wolgast in HZ 1 mit insgesamt 2 Torchancen. Aus dem Nichts fiel dann das 1:1 für den Gastgeber in der 45 min, als T.Klemp den Ball nach einer flachen Hereingabe ins eigene Netz beförderte.

Nach der Pause wollte der SVS dieses Spiel unbedingt gewinnen. Und so machte T.Moeck mit einem Kopfball das 2:1 für unseren SVS. Der Kapitän S.Gottschalk machte per direktem Freistoßtor den Sack zu und erzielte das hochverdiente 3:1.

Somit bleibt der SVS weiter ungeschlagen und steht nach 4 Spieltagen in der neuen Spielklasse auf Platz 2 der Tabelle.

 

 

 

 

 






Bolle spielt Remis

SV SIEDENBOLLENTIN vs. VFB Pommern Löcknitz 1:1 (0:1)

Torfolge:
0:1 ?
1:1 S.Haker

Aufstellung:
R.Müller - M.Gottschalk, H.Bartl, C.Haker, S.Strunk - F.Drawert (F.Voigt), S.Koch (R.Pade), S.Haker, S.Radloff (K.Riewald) - S.Gottschalk, T.Moeck...

Unser SVS bleibt auch im dritten Spiel in der Landesklasse ohne Niederlage. 
Im ersten Durchgang hatte der SVS einige gute Möglichkeiten, die allerdings ungenutzt blieben. Man war die klar bessere Mannschaft, doch wie es im Fussball so oft ist, erzielen die Gäste aud dem Nichts mit einem Traumtor die 1:0 Führung.
Nach der Pause erhöhte der SVS den Druck und wurde belohnt. Nach einem Freistoß von F.Voigt sprang S.Haker am höchsten und köpfte den Ball zum 1:1.
Der SVS wollte seine konditionellen Vorteile ausnutzen und drängte auf das 2:1. Doch die guten Gelegenheiten blieben ungenützt.
So freuten sich am Ende die Löcknitzer, die vor der Saison als Geheimfavourit für die LK zählten, über den einen Punkt in Bolle.

Am kommenden Samstag trifft unser SVS auf die bislang ungeschlagenen Wolgaster.




 

 

Bolle schlägt Wesenberg

 SV SIEDENBOLLENTIN vs. SV Union Wesenberg 4:0 (1:0)

Torfolge:
1:0 S.Gottschalk
2:0 S.Gottschalk
3:0 S.Gottschalk
4:0 F.Drawert
...
Aufstellung:
R.Müller - M.Gottschalk, H.Bartl, R.Pade, C.Gorka (C.Gorka) - S.Radloff (F.Drawert), T.Moeck, S.Koch (C.Haker), S.Haker - F.Voigt, S.Gottschalk

In der zweiten Runde des Landesklassenpokals siegte der SVS souverän, vor heimischer Kulisse, gegen den SV Union Wesenberg. Trainer R.Kautz wechselte heute munter durch und gab den Spielern die Chance, die in den ersten beiden Punktspielen nur wenig Einsatzminuten erhalten haben. 

Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer ein munteres Fußballspiel, wo nach schöner Flanke von S.Haker, der Kapitän S.Gottschalk per Kopf die 1:0 Führung markierte.
Beide Teams hatten Chancen auf weitere Tore. Wesenberg traf bspw. den Pfosten.

In HZ 2 wechselte der SVS gleich zwei mal. So kamen mit C.Haker und F.Drawert zwei frische Spieler in die Partie.
Über die Stationen S.Haker, T.Moeck, war es wieder einmal S.Gottschalk , der das 2:0 aus ca. 11 m mit einem präzisen Flachschuss erzielte.

Nach einem schnell ausgeführten Freistoß aus der eigenen Hälfte schickte C.Haker den schnellen F.Drawert in die Spitze, der freistehend vor dem Wesenberger Keeper auf S.Gottschalk quer legte und dieser dann mühelos sein drittes Tor markierte.

Den schönsten Treffer des Tages erzielte F.Drawert mit einem gefühlvollen Lupfer aus ca. 18 m und so gewann der SVS am Ende verdient mit 4:0 gegen Wesenberg und zog damit in die nächste Runde des Landesklassenpokals.

In der nächsten Woche empfängt unser SVS dann vor heimischer Kulisse Pommern Löcknitz!



BOLLE holt den Auswärtssieg !

 
Nordbräu NB vs. SV SIEDENBOLLENTIN 0:2 (0:0)

Tore: 
0:1 F.Voigt 
0:2 T.Moeck

Aufstellung:
R.Müller - C.Gorka (M.Gottschalk), H.Bartl, C.Haker, S.Strunk - F.Drawert (R.Pade), S.Koch, T.Moeck, S.Radloff (S.Haker) - F.Voigt, S.Gottschalk...

Im ersten Auswärtsspiel der neuen Spielklasse, holte Bolle den ersten Auswärtsdreier. In HZ 1 war die Partie ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten.
Nach dem Seitenwechsel war der SVS die spielbestimmende Mannschaft mit den besseren Torchancen. 
So viel das 1:0 durch F.Voigt etwas glücklich, als er einen Freistoß aus ca. 30m verwandelte. Hier sah der Heimkeeper alles andere als glücklich aus. 
Kurz vor Ende nutzte T.Moeck einen gut zu Ende gespielten Konter und erzielte den 2:0 Endstand.

Fazit:
Unser SVS hat als Aufsteiger die ersten beiden Spiele gewonnen und das verdient.

 

 

 





Bolle siegt zum Auftakt

 

SV SIEDENBOLLENTIN vs. FC Einheit Strasburg 2:1 (2:1)

 

Am 1. Spieltag der neuen Saison konnte der SV Siedenbollentin vor heimischem Publikum gleich die ersten 3 Punkte in der Landesklasse einfahren. Als Aufsteiger zeigte der SVS eine mehr als ansprechende Leistung gegen den Landesliga Absteiger aus Straßburg und gewann verdient mit 2:1. Beide Mannschaften tasteten sich zunächst ab und spielten auf Sicherheit. Die Einheit aus Straßburg konnte dann nach 20 Minuten jedoch die erste Duftmarke setzen und zwang Keeper Müller zu einer riesen Parade. Mit letzter Kraft lenkte er einen scharfen Schuss noch an die Querlatte und somit über sein Gehäuse. Davon wach gerüttelt zeigte nun auch Bolle mehr Leidenschaft und Willen. In der 30. Minute nach einer Ecke versenkte Stefan Gottschalk mit all seiner Klasse und Körpereinsatz das Leder aus kurzer Distanz und stellte nicht unverdient auf 1:0. Siedenbollentin blieb dran und nur 5 Minuten später glänzte Gottschalk nun als Vorbereiter. Von halbrechts fand seine Flanke genau den Kopf von Voigt, welcher aus 5 Metern mühelos zum 2:0 köpfte. Quasi mit dem Halbzeitpfiff kamen die Gäste dann doch noch zum Anschlusstreffer. Nach unnötigem Foul an der Strafraumgrenze von Gorka versenkte der Strassburger Abwehrchef den folgenden Freistoß unhaltbar für Müller in den Winkel. In der zweiten Halbzeit verlagerte sich Bolle nun vermehrt aufs Kontern, ließen beim letzten Pass jedoch die nötige Genauigkeit vermissen. Nur Drawert, welcher sich zweimal mustergültig über rechts durchsetzte und seine Gegenspieler stehen ließ, kam zweimal brandgefährlich zum Abschluß, hatte jedoch nicht das nötige Glück. Doch auch Straßburg hatte seine Gelegenheit zum Ausgleich. Ein versuchter Heber über Müller scheiterte nur an den Fingerspitzen des Keepers.

Mit diesem Sieg zeigte der SV Siedenbollentin, dass man nicht zu unrecht in die Landesklasse aufgestiegen ist und durchaus mit anderen Mannschaften mithalten kann.

 

Müller, Gorka (M. Gottschalk), Haker, Bartl, Strunk, Drawert, Moeck, Koch (Pade), Radloff, Voigt (Riewald), S. Gottschalk

 

 1.Runde Landesklassenpokal

SV SIEDENBOLLENTIN vs. Demminer SV 91 3:0 (0:0)

Torfolge:
1:0 T.Moeck
2:0 S.Haker
3:0 F.Drawert

Aufstellung:...

R.Müller - R.Pade (M.Gottschalk), H.Bartl, C.Haker, S.Strunk - F.Drawert, T.Moeck, S.Haker, F.Voigt - S.Gottschalk (K.Riewald), S.Radloff (R.Rosenau)

In einem Spiel auf Augenhöhe konnte der SVS in der Premiere des Landesklassenpokals in die zweite Runde einziehen. In HZ 2 war man einfach zielstrebiger. So war es nach Flanke von F.Drawert, T.Moeck der die 1:0 Führung erzielte.
Nach einem Freistoß von C.Haker aus der eigenen Hälfte, sprang S.Haker am höchsten und erzielte das 2:0 für den SVS.
In der Nachspielzeit machte F.Drawert den Sack zu als dieser mustergültig von F.Voigt freigespielt wurde und den Ball nur noch ins Tor schieben musste.

Mit der Leistung gehen wir hochmotiviert in unsere erste Partie in der LK am kommenden Samstag gegen Strasburg!

 

Besucher heute: 2 Besucher
Nächste Spiele  
  11.06.2017 // 14:00 Uhr
SV Motor Eggesin vs. SV Siedenbollentin I (A)

11.06.2017 // 10:00 Uhr
SV Siedenbollentin II vs. FSV Reinberg II (H)
 
Trainingszeiten  
  I.Mannschaft

Mittwoch
18:30 - 20:00

Freitag
18:30 - 20:00

II. Mannschaft

Donnerstag
18:30 - 20:00

Alte Herren

Dienstag
18:30 - 20:00

Jugend

Montag
17:00 - 18:30

Mittwoch
17:00 - 18:30
 
letzte Begegnungen  
  03.06.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin I vs. SV Murchin/Rubkow (H) 3:0 (0:0)

28.05.2017 // 11:00 Uhr
FSV 1919 Malchin II vs. SV Siedenbollentin D-Jugend (A) 6:2 (1:1)

27.05.2017 // 14:00 Uhr
SV Schönhausen vs. SV Siedenbollentin II (A) 1:1 (0:1)

21.05.2017 // 9:30 Uhr
SV Siedenbollentin D-Jugend vs. SV Waren C/D-Mädchen (H) 2:0 (0:0)

20.05.2017 // 14:00 Uhr
FV Aufbau Jatznick 47 vs. SV Siedenbollentin I (H) 2:1 (1:1)

20.05.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin II vs. SV 1950 Chemnitz (H) 3:0 n.A.

14.05.2017 // 10:00 Uhr
SV Viktoria Salow II vs. SV Siedenbollentin II (A) 2:7 (0:5)

13.05.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin I vs. FC RW Wolgast (H) 1:1 (1:0)

13.05.2017 // 9:30 Uhr
SV Waren 09 III vs. SV Siedenbollentin D-Jugend (A) 16:2 (7:1)

06.05.2017 // 14:00 Uhr
Pasewalker FV vs. SV Siedenbollentin I (H) 1:1 (1:1)

06.05.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin II vs. SG Groß Quassow (H) 2:0 (0:0)

30.04.2017 // 14:00 Uhr
Köllner SV vs. SV Siedenbollentin II (A) 1:6 (0:2)

30.04.2017 // 9:30 Uhr
SV Siedenbollentin D-Jugend vs. PSV Röbel-Müritz (H) 2:4 (1:1)

29.04.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin I vs. FSV Einheit Ueckermünde II (H) 3:0 (0:0)

23.04.2017 // 10:00 Uhr
SV Siedenbollentin II vs. MSV Groß Miltzow II (H) 1:0 (0:0)

22.04.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin vs. FSV Reinberg (H) 2:1 (0:1)

22.04.2017 // 10:00 Uhr
SV Möllenhagen/Bocksee vs. SV Siedenbollentin D-Jugend (A) 3:1 (1:1)

15.04.2017 // 14:00 Uhr
SV Ducherow vs. SV Siedenbollentin I (A) 0:3 (0:0)

13.04.2017 // 18:00 Uhr
SV Rollwitz vs. SV Siedenbollentin I (A) 0:1 (0:0)

09.04.2017 // 9:00 Uhr
SV Chemie Neubrandenburg II vs. SV Siedenbollentin II (A) 0:11 (0:4)

08.04.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin I vs. FC Insel Usedom (H) 1:1 (0:0)

07.04.2017 // 18:00 Uhr
Demminer SV vs. SV Siedenbollentin D-Jugend (A) 2:3

01.04.2017 // 14:00 Uhr
VfB Pommern Löcknitz vs. SV Siedenbollentin I (A) 0:0 (0:0)

01.04.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin II vs. SV Cölpin II (H) 3:1 (1:0)