SV-Siedenbollentin
SV Siedenbollentin  
  Home
  1. Mannschaft
  2. Mannschaft
  Jugend
  Schiedsrichter
  Dauerkarten
  Fanshop
  Förderverein
  Stadion
  Fotos
  Ewige Tabelle
  Archiv
  Kontakt
  Impressum
  Besucher
Home

SAISON 2017/2018

+++ Szpetkowski zum SVS +++

Zum Ende des Transferfensters schlägt Bolle nochmal auf dem Transfermarkt zu. Dominik Szpetkowski wird absofort die Schuhe für den SV Siedenbollentin schnüren. Der 21 jährige Mittelfeldspieler ist derzeit vereinslos und verbrachte seine gesamte Jugendzeit beim Greifswalder FC. Er genoss damit eine sehr gute Ausbildung im Jugendbereich und will nun beim SVS den Sprung in den Herrenbereich schaffen. Zukünftigt wird er mit der Rückennummer 6 für den SV Siedenbollentin auflaufen.
Bolle-Kapitän C.Haker dazu: "Dominik hat in der Vorbereitung bei uns einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Wir freuen uns, dass er sich für uns entschieden hat und wir zukünftig den Weg gemeinsam gehen. Er ist ein junger Spieler mit herausragenden Qualitäten und wird unserer Mannschaft mit seiner Dynamik enorm weiterhelfen."

Im Gegenzug hat der SV Siedenbollentin allerdings auch einen Abgang zu verzeichnen. Michal Protasewicz verlässt den SVS wieder in Richtung Flota Swinemünde. Wir sagen danke an Michal und alles Gute für die Zukunft.


Kapitän C.Haker (links)mit Neuzugang Dominik Szpetkowski. 


+++ SVS trifft auf GFC +++


In der zweiten Runde des Landespokals spielt unser SVS zu Hause gegen den großen Greifswalder FC, die in den letzten beiden Jahren immer knapp am Oberliga-Aufstieg gescheitert sind. 
Der SV Siedenbollentin freut sich auf dieses Highlight, denn mit dem GFC um Trainer Roland Kroos (Vater von Toni Kroos) kommt eine absolute Spitzenmannschaft in den FRITZ REUTER SPORTPARK.
Termin wird voraussichtlich der 02.09.2017 um 14 Uhr sein. Die Bekanntgabe des Spieltermines erfolgt in den nächsten Tagen. 
Seit alle dabei, feuert unsere Mannschaft an und erlebt das nächsten Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte.

 


+++ SV Siedenbollentin kommt souverän im Pokal weiter +++

SV SIEDENBOLLENTIN vs. SV Brunn 1952 e.V. 4:0 (2:0)

Torfolge:
1:0 Jeschke
2:0 Beth
3:0 Röthemeier 
4:0 Nasky (FE)

Aufstellung:
Christoph Haker-Robert Röske, Daniel Jeschke, Karsten Opitz, Lukas Röthemeier-Steven Radloff, Thomas Wegner, Florian Drawert (Felix Prabel), Sebastian Nasky (Nikita Gerasimow), Robert Kruck-Stephan Beth (Andre Lange)

Spielbericht:
Unser SVS hatte nach der deutlichen Niederlage gegen Penzlin etwas gut zu machen und war hoch motiviert das Spiel für sich zu entscheiden.
Bereits nach 8 Minuten ging der SVS mit 1:0 Führung. Nach einer Ecke von Florian Drawert verlängerte Mittelfeldmotor Thomas Wegner den Ball per Kopf auf Daniel Jeschke. Dieser lenkte den Ball ins Brunner Netz zur frühen Führung.
Beim 2:0 war Thomas Wegner zum zweiten Mal als Vorlagengeber beteiligt. Ein hoher Ball von ihm, fand Stürmer Stephan Beth. Der Ball sprang dem Neuzugang aus Kandelin etwas glücklich an die Schulter, so dass der Ball unhaltbar ins Brunner Tor einschlug. Dies war gleichzeitig der erste Treffer von Beth im SVS-Trikot.
Nach der Halbzeit blieb der SVS am Drücker und ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen. Nach einer starken Einzelleistung von Lukas Röthemeier, konnte der Gast aus Siedenbollentin die Führung auf 3:0 ausbauen. 
Das 4:0 besorgte ein weiterer Neuzugang. Sebastian Nasky verwandelte souverän einen Foulelfmeter. Vorausgegangen war eine schöne Kombination um Andre Lange und Thomas Wegner. Letzterer konnte im Strafraum nur mit einem Foul gestoppt werden.

Insgesamt war es ein gutes Spiel des SVS. Man ließ die Brunner zu keiner Torchance kommen und konnte selbst einige Nadelstiche setzen.
Am kommenden Sonntag trifft unsere Mannschaft auf den 
FSV Mirow/Rechlin und will die ersten Punkte in der Liga einfahren.


+++ SVS verliert zum Auftakt deutlich +++

SV SIEDENBOLLENTIN vs. Penzliner SV 0:5 (0:2)

Torfolge:
0:1 Richter (27.Min)
0:2 Kowall (35.Min)
0:3 Lukesch (75.Min)
0:4 Richter (76.Min)
0:5 Kowal (78.Min)

Aufstellung:
Haker-Börnsen (Prabel, 75.Min), Hennig, Opitz, Röthemeier-Drawert, Röske, Wegner, Kruck-Radloff (Gerasimow, 66.Min), Lange (Beth, 55.Min)

Nach der Sommerpause ging es am 1.Spieltag in der Landesliga Ost für Bolle beim Debüt in der neuen Spielklasse gegen den Aufstiegsfavoriten aus Penzlin. Der PSV ging als klarer Favorit in die Partie. Bei bestem Wetter und einem vollen Fritz-Reuter Sportpark ging es für die beiden Mannschaften auf den grünen Rasen. 
Der Penzliner SV versuchte von Beginn an den Takt anzugeben. Bolle zeigte sich aber agressiv und hielt dagegen. Der SVS nahm mehr und mehr das Heft des Handelns in die Hand und hatte durch Lange die Riesenchance zur Führung. Der Bolle-Angreifer setzte aber den Ball freistehend aus 5m über das Tor der Gäste.
In der 27.Minute gingen die Penzliner dann glücklich durch einen fragwürdigen Handelfmeter in Führung. Nach einer Hereingabe sprang der Ball Börnsen an die Hand und der Schiri entschied sofort auf Elfmeter. Mit der Führung im Rücken ließ Penzlin den Ball laufen. Nach einer herausragenden Vorarbeit mit der Hacke durch den Penzliner Normen Richter lief Kowal alleine auf Torhüter Haker zu und versenkte den Ball zu 2:0. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Nach dem Wiederanpfiff neutralisierten sich beide Mannschaften, Torchancen waren Mangelware. Bolle kam in der Mitte der zweiten Halbzeit dann wieder besser ins Spiel und hatte die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Allerdings konnte der Ball nicht im Gehäuse der Gäste versenkt werden. Im Gegenzug erhöhte Penzlin auf 3:0. Das Spiel war damit entschieden. Der PSV zeigte sich dennoch weiter speilfreudig. Nach guter Kombination durch die Offensivreihen schloss Richter zum 4:0 ab. Den Schlusspunkt der Partie setzte Kowal mit einem Lupfer ins lange Eck. 
Bolle-Trainer Gottschalk zeigte sich trotz der hohen Niederlage nicht unzufrieden:"Die Mannschaft hat in der ersten Halbzeit gezeigt was möglich ist. Machen wir das 1:0 läuft die Partie mit Sicherheit anders. Nach der glücklichen Führung für Penzlin verlief die Partie nicht so wie wir uns das vorgestellt hatten. In der zweiten Halbzeit waren wir nicht so agressiv, sodass Penzlin ihre Qualitäten ausspielen konnten."
Für den SVS gehts am nächsten Wochenende zum nächsten Debüt. Erstmalig in der Vereinsgeschichte spielt die Mannschaft von Trainer Gottschalk im Landespokal. Gegner der Bolle-Truppe wird am kommenden Sonntag um 10 Uhr der alte Rivale SV Brunn sein. 






+++ BOLLE und SV 90 Görmin spielen Remis +++

SV SIEDENBOLLENTIN vs. SV 90 Görmin 0:0

Aufstellung:
C.Haker-Röske, Prabel, Opitz, Röthemeier-Drawert (Börnsen), S.Haker, Wegner, Kruck-Lange (Gerasimow), Beth

Zum letzten Vorbereitungsspiel traf unser SVS auf den Verbandsligisten des SV 90 Görmin. 
Das Spiel endete zwar torlos, dennoch kamen die rund 80 Zuschauer auf ihre Kosten.

In der ersten Halbzeit war der Favorit aus Görmin das spielbestimmende Team und ließ Ball und Gegner gut laufen. Der SVS stand defensiv kompakt und verschob gut in den eigenen Reihen. Die Görminer hatten zwei gute Chancen, die aber allesamt das Tor verfehlten. Die Bollentiner blieben in Halbzeit eins ungefährlich, da oftmals der letzte Pass zu unpräzise gespielt wurde. Die größte Chance hatte Neuzugang Stephan Beth, als er sich im Strafraum gegen zwei Gegenspieler behauptete und den Ball aus Nahdistanz nicht ins Tor unterbringen konnte.

Nach dem Seitenwechsel fand der SV Siedenbollentin besser ins Spiel und konnte sich durch Jasper Börnsen und Stephan Beth weitere gute Chancen herausspielen. Das Spiel war fortan ausgeglichen. Görmin kam durch einen Kopfball nach einer Ecke zu ihrer besten Chance im Spiel. Der Kopfball ging allerdings knapp über die Latte. Andre Lange traf nach einem Kopfball das Tor, allerdings entschied das Schiedsrichtergespann auf Abseits.

So trennten sich beide Mannschaften in einem intensiven Spiel, welches von vielen Zweikämpfen geprägt war, 0:0 Unentschieden.

Nächste Woche Samstag um 14:00 Uhr trifft der SVS dann im heimischen Fritz Reuter Sportpark auf den Penzliner SV, die als Aufstiegsfavorit gelten.

Wir hoffen auf zahlreiche SVS-Anhänger im ersten Landesligaspiel der Vereinsgeschichte!






Besucher heute: 37 Besucher
Nächste Spiele  
  2.Spieltag Landesliga Ost

20.08.2017 // 14:00 Uhr

FSV Mirow/Rechlin vs. SV Siedenbollentin I (A)

2.Spieltag Kreisliga Staffel II

19.08.2017 // 14:00 Uhr

SV Siedenbollentin II vs. Rempliner SV
 
Trainingszeiten  
  I.Mannschaft

Mittwoch
18:30 - 20:00

Freitag
18:30 - 20:00

II. Mannschaft

Donnerstag
18:30 - 20:00

Alte Herren

Dienstag
18:30 - 20:00

Jugend

Montag
17:00 - 18:30

Mittwoch
17:00 - 18:30
 
letzte Begegnungen  
  1.Runde Landespokal M-V

13.08.2017 // 10:00 Uhr
SV Brunn vs. SV Siedenbollentin I (A) 0:4 (0:2)

1.Spieltag Kreisliga Staffel II

12.08.2017 // 11:00 Uhr

FSV 90 Altentreptow vs. SV Siedenbollentin II 1:4 (1:2)

1.Spieltag Landesliga Ost:

05.08.2017 // 14:00 Uhr
SV Siedenbollentin I vs. Penzliner SV (H) 0:5 (0:2)